Arbeitsplatte mit Linoleum

Linoleum-Arbeitsplatten sind äußerst langlebig.

Zu den wichtigsten Vorteilen von Linoleum gehört, dass es sich um ein Naturmaterial handelt, das Flecken und oberflächliche Kratzer aushält und sich leicht reinigen lässt. Naturmaterialien haben die Eigenschaft, sich selbst zu reparieren, sodass kleinere Kratzer in der Oberfläche von selbst verschwinden. Das Material ist antistatisch, staubabweisend und antibakteriell. Linoleum behält dauerhaft sein mattes Erscheinungsbild und verliert auch langfristig nicht seine Farbe. Bitte beachte, dass es sich bei Linoleum um ein relativ weiches, aus Leinöl und Harzen bestehendes Material handelt. Deshalb dürfen heiße Gegenstände nicht direkt auf die Oberfläche gestellt werden. Temperaturen von mehr als 70 Grad können Linoleum dauerhaft beschädigen. Außerdem sollte die Oberfläche keinen Säuren und keinen scharfen Gegenständen ausgesetzt werden. Farboptionen mit Ausnahme von 4157 Pearl an. Die Kanten der Linoleum-Arbeitsplatten bestehen aus massiver Natur- oder Räuchereiche. Kanten aus Natureiche werden mit einem farbigen Naturöl behandelt, Kanten aus Räuchereiche mit einem dunklen Öl. Da es sich bei Eiche um ein natürliches Material handelt, kann es entlang der Kanten zu Farbunregelmäßigkeiten kommen.  Die Eichenkanten werden untergeklebt, sodass sie nicht sichtbar sind, wenn man senkrecht von oben auf die Arbeitsplatte sieht.

Tägliche Reinigung

  • Verwende ein feuchtes Tuch und ggf. ein pH-neutrales Reinigungsmittel.
  • Entferne Flecken immer sofort.
Gelegentliche Grundreinigung
  • Trage eine Mischung aus Wasser und 5% pH-neutralem Reinigungsmittel auf die Oberfläche auf.
  • Lass die Lösung 10 Minuten lang einwirken.
  • Reinige die Oberfläche vorsichtig mit einer weichen Scheuerbürste.
  • Entferne das Schmutzwasser.
  • Wisch mit klarem Wasser nach und lass die Oberfläche trocknen.
  • Trage einen dünnen Schutzfilm aus unverdünntem Forbo Monel auf.
  • Poliere die Oberfläche kräftig mit einem sauberen (neuen) Wattepad.
  • Vorsichtsmaßnahmen und Entfernen von Flecken
  • Da scharfe Gegenstände Kratzer verursachen können, solltest Du im Zweifelsfall etwas Weiches unterlegen.
  • Entferne Flecken (z. B. Tinte, Kaffee, Tee, Rotwein) immer sofort.
  • Wir empfehlen, Blumentöpfe, Vasen, Becher etc. auf Untersetzer zu stellen, um dauerhafte Flecken zu vermeiden.
  • Verwende zum Entfernen hartnäckiger Flecken (z. B. Tinte, Malstifte) ein weiches Tuch und Neutralreiniger.
  • Gefäße, Töpfe oder andere Gegenstände aus Terrakotta bzw. Ton oder Metall (Rost) können Verfärbungen auf Linoleum hinterlassen. Bitte nutze hier immer einen geeigneten Untersetzer.
Bitte beachte, dass es sich bei Linoleum um ein organisches Material handelt. Deshalb eignet es sich nicht für Bereiche, die viel Wasser oder starken chemischen Substanzen ausgesetzt sind – hierzu gehören alkalische Reinigungsmittel, die Linoleum beschädigen können. Unser Tipp: Verwende als Alternative zu einem Linoleum-Pflegeprodukt immer ein pH-neutrales Reinigungsmittel, am besten Frosch Neutralreiniger oder ein Produkt mit Seifenflocken. Weitere Hinweise zur Pflege von Linoleum findest Du auf der Website des Unternehmens Forbo, von dem wir unser Linoleum beziehen. Spülen Spülen können flächenbündig in Linoleum-Arbeitsplatten eingesetzt werden. Flächenbündig bedeutet, dass die Spülenkante fast bündig mit der Oberfläche der Arbeitsplatte abschließt. Wenn die Spüle eingesetzt wird, kann es aufgrund leichter Unebenheiten in der Aussparung vorkommen, dass sich der Übergang zwischen Spüle und Platte nicht ganz glatt anfühlt. Einen komplett glatten Übergang können wir nicht garantieren.  Das Silikon zwischen der Spüle und der Arbeitsplatte ist ca. 3 mm breit und (unabhängig von der gewählten Linoleum-Farbe) immer schwarz.  Beim Einsetzen von flächenbündigen Spülen sollte zudem eine ebenfalls ca. 3 mm dicke Schicht Silikonkitt eingefügt werden.  

Lies Dir bitte vor Bestellung und Lieferung folgende Montage- und Wartungsanleitung durch.